Regionenliga 5 • 11. Spieltag • Sonntag, 30. 9. 2018

 

SV Oberndorf – TSV Lustnau II 2:0

Weil das Spiel des 11. Spieltags gegen den SV Oberndorf nach vorne verlegt worden war, stand für die Regionenliga-Kickerinnen des TSV Lustnau das vierte Auswärtsspiel in Folge an. Im Gegensatz zum vergangenen Sonntag war die Anfahrt in den Rottenburger Teilort nur kurz. Gegenüber dem Spiel gegen Blönried waren Melanie Plietsch, Theresa Hug und Sophia Scheuermann wieder mit dabei. Zudem konnte Hanna Mayer das Tor hüten.

Das Spiel war in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Beide Teams waren zwar durchaus offensiv orientiert, konnten sich aber keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Oberndorf war mit einem Freistoß in der 30. Minute gefährlich, der sich über Torhüterin Hanna Mayer hinweg senkte, aber knapp am linken Pfosten vorbeistrich. Die beste Lustnauer Szene hatte Elisa Braun, die in der 37. Minute nach einem Steilpass von Miriam Fauser einen Schritt zu spät kam.

Nach der Pause ergriffen zunächst die Gastgeberinnen die Initiative. In der 53. Minute zeigte Lustnaus Torhüterin Mayer ihr ganzes Können, als sie einen platzierten Schuss aus kurzer Distanz mit einer sehenswerten Parade um den rechten Pfosten lenkte. Danach waren aber die Lustnauer Frauen am Drücker. Nach einem Freistoß von Elisa Braun in der 66. Minute verpasste Johanna Tenbruck nur ganz knapp. Weitere gute Chancen hatten Fabienne Limberger und Elisa Braun. Kurz vor Schluss ebbte der Sturmdrang der Lustnauerinnen ab und Oberndorf zeigte sich nun wieder am Gästestrafraum. Bei einem Steilpass auf Cäcilia Hoyer in der 87. Minute war die Lustnauer Abwehr unaufmerksam und die Angespielte legte den Ball an Lustnaus Torhüterin Mayer vorbei zum 1:0 ins Netz. Lustnau hatte nun keine Kraft mehr, entscheidend dagegen zu halten. Stattdessen wurde in der Schlussminute Katharina Adis freistehend im Fünfmeterraum angespielt. Die nahm den Ball gekonnt an und schob ihn zum 2:0-Endstand über die Linie.

Trainer Manuel Braun: „Zuerst ein Lob an mein Team: Sie haben viel besser gespielt als vor einer Woche. Allerdings war auch der Gegner viel besser. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf eigentlich nicht wieder. Aber wer die Tore macht, hat eben die Nase vorn. Wir müssen noch effektiver werden.“

Für Lustnau spielten: Hanna Mayer – Lea Henes, Miriam Fauser, Melanie Plietsch, Theresa Hug (46. Hannah Klink) – Johanna Tenbruck, Fabienne Limberger, Kim Renz, Sophia Scheuermann (59. Annika Zentel) – Lena Herr (59. Lisa-Marie Gruschke), Elisa Braun.